Unser Schulgarten

Im Frühjahr 2020 wurde unser neu angelegter Schulgarten mit drei in den Boden eingelassenen Beeten und einem Hochbeet fertiggestellt. Die Finanzierung wurde komplett von unserem Förderverein übernommen. Konzeptionell ist der Schulgarten barrierefrei angelegt, sodass es allen Schüler*innen möglich ist, alle Beete zu erreichen – auch mit dem Rollstuhl. Ein Blumenbeet, ein Beet mit Beerensträuchern und zwei bodenliegende Gemüsebeete werden jährlich neu bepflanzt und eingesät. Bereits im Jahr 2019 wurde mit Finanzierungshilfen der Voss-Stiftung und der Bergischen Agentur für Kulturlandschaft ein für Rollstuhlfahrer unterfahrbares Hochbeet auf dem unteren Schulhof errichtet. In Kooperation mit der Biologischen Station Oberberg wurde es im Rahmen des Sachunterrichts zu einem vielfältigen Kräuterbeet angelegt.

Der Schulgarten kann im Rahmen eines sachunterrichtlichen Vorhabens genutzt werden, um Gartenarbeit zu erfahren, Pflanzen zu beobachtet, zu ernten und im Hauswirtschaftsunterricht zu verarbeiten. Eine Sitzecke lädt zum Verweilen und Beobachten während der Pausen ein und ermöglicht allen Klassen einen Lernort in der freien Natur außerhalb des Klassenraumes. Errichtete Tierfutterstellen auf dem Außengelände des Schulhofes bieten den Schüler*innen auch in den Wintermonaten die Möglichkeit Tierbeobachtungen aus dem Klassenraum aus anzustellen.

Im angrenzenden Gerätehaus zum Schulgarten sind alle wichtigen Gartenwerkzeuge und Arbeitsmaterialien in der Nähe und griffbereit. Hier können Kräuter und Blumenzwiebeln getrocknet werden. Zwei dahinterliegende Komposte werden im Rahmen der Mülltrennung des Alltagmülls von allen Klassen genutzt. Hier werden im Rahmen des Sachunterrichts Erde aufbereitet und unterschiedliche Insektenarten beobachtet.

Menü