Hilfsmittel

Innerhalb der ersten zwei Schuljahre findet eine bedarfsorientierte Hilfsmittelversorgung für Schüler*innen statt, die spezielle Hilfen benötigen, um sich austauschen zu können.

Die Hilfsmittelversorgung findet im Austausch zwischen Lehrerteam, Eltern und UK- Beauftragten statt.

Bei der Hilfsmittelversorgung werden nicht-elektronische und elektronische Hilfsmittel unterschieden:

Zu den nichtelektronischen Hilfsmitteln zählen unter anderem:

  • Kommunikationstafel und -bücher
  • Kommunikationssysteme (z.B. PECS Picture Exchange Communication Symbols)

Die elektronischen Hilfsmittel lassen sich gruppieren in

  • einfache elektronische Geräte zur Teilhabe und Umfeldsteuerung
  • einfache elektronische Sprachausgabegeräte
  • komplexe elektronische Sprachausgabegräte (Talker®, Tablet)
Menü