Förderschule des Oberbergischen Kreises mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

TEACCH steht für „Treatment and Education of Autistic and related Communication handicapped Children“ (dt.: „Behandlung und pädagogische Förderung autistischer und in ähnlicher Weise kommunikationsbehinderter Kinder“).

Der TEACCH-Ansatz wurde in den 1970iger Jahren in North Carolina (USA) entwickelt ist mittlerweile in vielen europäischen Schulen bekannt und oft werden Elemente davon praktisch umgesetzt, so auch an der Anne-Frank-Schule.

Dieser Ansatz berücksichtigt eine Gruppe von Menschen, die einen besonderen Bedarf an Strukturierung zeigen, der sich aus den Schwierigkeiten ergibt,

  • Handlungsaktionen zu planen,
  • Impulse zu kontrollieren und
  • flexibel auf Situationsveränderungen zu reagieren.

Der Ansatz berücksichtigt 7 Prinzipien, die der pädagogischen Arbeit zugrunde liegen:

  1. Verständnis der typischen Schwierigkeiten von Menschen mit Autismus
  2. Individuelle Diagnostik und Förderung
  3. Kooperation mit den Eltern und Familien
  4. Optimierung der Fähigkeit in seiner Lebenswelt zurecht zu kommen
  5. Ganzheitlichkeit
  6. Kompetenzorientierung (Stärken und Interessen nutzen), Respekt vor Andersartigkeit
  7. Strukturierung und Bevorzugung kognitiver Ansätze und der Verhaltenstheorie

Aufbauend auf diesen Prinzipien beinhaltet der TEACCH – Ansatz:

  • Förderdiagnostik
  • Förderung der Kommunikation, Sozialverhaltens, der Selbstständigkeit

Förderung geschieht im Rahmen von festen Strukturen

  • des Raumes (Wo ?),
  • der Zeit (Wann, wie lange, welche Reihenfolge?),
  • der Aktivitäten (Was, wie, womit?).

Methoden

  • Visualisierung durch: Tagesplan, Objekte und Bilder, Arbeitsecken, Stationstafeln, Aussagetafeln (Wer fehlt?) Visualisierte Regeln, Timetimer (Arbeitsuhr) …
  • Routinen und Rituale durch: Erst – dann Routinen (erst Arbeit, dann Pause), auf den Plan sehen …
  • Individualisierung: Berücksichtigung der verschiedenen Fähigkeiten, Bedürfnisse und Schwierigkeiten

Idealerweise gelten diese Methoden während des ganzen Schultages und bieten so den Schülern Möglichkeiten zu Verständnis- und Transferleistungen. Unsere Schüler haben damit Gelegenheit, Anforderungen zu verstehen und den Umfang von Anforderungen zu erkennen. Die gemeinsamen Tätigkeiten bekommen Bedeutung (Bedeutungsvollmachung). So wird die Arbeitsbereitschaft geweckt und gefördert.

Die Integration des TEACCH – Ansatzes in der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung wird erleichtert durch einen Handlungsorientierten Unterricht mit offenen Arbeitsformen.

Schriftgröße ändern
Sitemap
Aktuelles
  1. Eltern UK-Stammtisch

    Unser nächster UK-Stammtisch findet am Donnerstag, dem 21.09.2017 um 20:00… Mehr ...

  2. Miteinander durch Wind und Wetter

    Im Rahmen des 34. Hansetages fand auch das Miteinanderfest der kath.… Mehr ...

Kontakt

Anne-Frank-Schule

Ostlandstraße 25

51688 Wipperfürth

Tel.: 02267/887810

Fax: 02267/8878130

Email: afs-wipp@web.de

Wetter
Wipperfürth
20. September 2017, 20:07
Wolkenlos
Wolkenlos
14°C
Gefühlte Temperatur: 14°C
Aktueller Luftdruck: 1020 mb
Luftfeuchtigkeit: 76%
Wind: 4 km/h NW
Mehr...
 

557972 Besuche