Förderschule des Oberbergischen Kreises mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

für die Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020, dürfen wir nur zur Entlastung des Personals in kritischen Infrastrukturen eine Notbetreuung vorhalten.

Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) BEIDE beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss alleinerziehend tätigen Elternteil ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.

 Bereiche, die im Oberbergischen Kreis als kritische Infrastrukturen gelten, finden Sie unter diesem Link.

Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers gemäß dieser Leitlinie.

Das Formular finden Sie unter diesem Link.

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

 Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes.

Wir sind uns der großen Belastung Ihrer Familien bewusst, müssen  jedoch für die  Organisation der Notbetreuung die uns vorgegebenen Regeln berücksichtigen. Das tut uns sehr leid!

Für die kommenden Wochen wünschen wir Ihnen viel Kraft und Gesundheit!

Eva Böhm

Daniel Bruning

Schriftgröße ändern
Blog
  1. Freiwilliges Soziales Jahr

    Wir haben freie Stellen für ein FSJ an unserer Schule… Mehr …

  2. Abgesagt – Sitzung des Fördervereins

    Die Sitzung des Fördervereins am 02.04. wird nicht stattfinden. Wenn… Mehr …

Kontakt

Anne-Frank-Schule

Ostlandstraße 25

51688 Wipperfürth

Tel.: 02267/887810

Fax: 02267/8878130

Email: afs-wipp@web.de